Mehr Sichtbarkeit für dein Buch bei Amazon

Im Zuge der Veröffentlichung meines neuen Thrillers Mach das Licht an erinnerte ich mich daran, dass ich in letzter Zeit öfter sah und hörte, dass Autoren, die sogar schon mehrere Bücher veröffentlicht hatten, nichts über die Unterkategorien von Amazon wissen. Daher teilte ich das bei Instagram und erhielt zahlreiche Rückmeldungen, dass dies wirklich eher zum Wissen aus der geheimen Schatztruhe gehört.

Ich möchte jedoch, dass wir alle erfolgreich mit unseren Büchern sind, daher öffne ich die Truhe nicht nur, nein ich hänge den Inhalt auf eine Wäscheleine in den Innenhof, so dass jeder sehen kann, was sich darin befindet und sich und seinem Buch mehr Sichtbarkeit verschaffen kann.

Wenn du bei Amazon ein Buch veröffentlichst, dann wirst du automatisch in drei Kategorien eingeordnet. Diese richten sich nach dem, was du beim Hochladen angegeben hast, kann aber auch manchmal völliger Quatsch sein.

Wenn ihr einer komischen oder nicht passenden Kategorie zugeordnet seid, könnt ihr dem KDP Support schreiben und der ändert das.

 

Zehn Kategorien

 

Was viele jedoch nicht wussten, man kann in bis zu zehn Kategorien eingeteilt werden.

Was ihr dafür tun müsst? Lediglich dem KDP Support eine E-Mail schreiben und ihnen eure Kategorien nennen, in denen ihr eingeordnet sein wollt.

Wundert euch nicht, angezeigt werden trotzdem immer nur drei. Soweit ich das einschätzen kann, seht ihr dann immer eure drei besten Kategorien.

Ich empfehle, schreibt euch auf, was ihr mit dem KDP Team ausgemacht habt, damit ihr regelmäßig euren Rang überprüfen könnt. Denn wenn ihr merkt, dass einige Kategorien super schlecht laufen, könnt ihr eine neue ausprobieren.

Zehn Kategorien bedeuten viel mehr Sichtbarkeit, denn einige Leser stöbern in den Kategorien nach neuen Büchern und so werdet ihr eben viel öfter angezeigt.

 

Ober- und Unter-Kategorien

 

Es gibt Ober-Kategorien wie „Krimis & Thriller“, wo ihr eine große Konkurrenz habt. Aber wenn ihr da einen guten Rang habt, habt ihr auch eine größere Chance vom Leser gefunden zu werden, weil die sicher öfter dort stöbern als in den spezifischeren Gefilden. In den Unter-Kategorien wie „Polit-Thriller“ habt ihr viel weniger Konkurrenz und damit eine größere Chance auf einen guten Rang. Und damit auf wiederum höhere Sichtbarkeit. Eigentlich ganz logisch, oder?

Wichtig ist nur, die Kategorien sollten passen. Wenn ihr euch für den „Polit-Thriller“ einschreibt, solltet ihr keine Kindergeschichte geschrieben haben, aber ich denke, auch das ist klar.

 

Wie finde ich meine Kategorien?

 

Ich zeige euch dies an folgendem Beispiel:

Ihr habt ein Buch geschrieben, dass einem Ratgeber in Romanform gleicht und seid auf der Suche nach der passenden Kategorie? Dann geht ihr zu meinem „Buch deines Lebens“ und schaut euch die momentan sichtbaren Kategorien an. Ihr seht dann also:

·         Motivation (Kindle-Shop)

·         Ich & die Anderen (Kindle-Shop)

·         Frauenratgeber (Kindle-Shop)

 

siehe Bild oben

 

Wenn ihr denkt, die Kategorie „Motivation“ könnte zu eurem Buch passen, klickt ihr auf die Kategorie und landet hier:

 

 

Siehe Bild unten

 

Ihr seht also hier die top 100 der entsprechenden Kategorie und seht gleich, mit wem ihr es hier zu tun habt. Die #-Zahlen in dem orangenen Kästchen zeigen den Rang der jeweiligen Bücher an. Stöbert gern darin und guckt, ob ihr Bücher findet, die euren ähneln, klickt sie an und schaut euch auch deren Kategorien an.

Auf der linken Seite im 2. Bild seht ihr übrigens die Kategorien. (Wenn ich dieses Wort noch einmal schreiben musss …)

Ihr könnt sehen, es beginnt mit Kindle-Shop, es folgt eBooks, gefolgt von Business & Karriere sowie anschließend Kommunikation & Psychologie. Die kleinste Sparte davon wiederum ist „Motivation“. Wir haben nun die Möglichkeit unser Buch wie folgt einzuordnen:

 

Kindle-Shop -> eBooks

Kindle-Shop -> eBooks -> Business & Karriere

Kindle-Shop -> eBooks -> Business & Karriere -> Kommunikation & Psychologie

Kindle-Shop -> eBooks -> Business & Karriere -> Kommunikation & Psychologie -> Motivation

 

Eure Konkurrenz wird von Variante zu Variante kleiner, allerdings gibt es auch kleine Unterkategorien und große. Das heißt in manchen – ich nenn es jetzt mal Endkategorien - konkurriert ihr mit doppelt so vielen Büchern wie in anderen. Schaut einfach, wer sich da drinnen so tummelt.

Aufgrund meiner Story auf Instagram bekam ich auch noch einen super Tipp, den ich jedoch noch nicht austesten konnte. Es gibt wohl KDP-Spy, da kann man sich das alles erleichtert anschauen und sieht sogar mit Zahlen, wie viele andere Bücher in welcher Kategorie zu finden sind. Werde ich mich definitiv näher mit befassen, denn ich finde dieses ganze Gesuche schon ziemlich schwer und nervig.

 

Taschenbücher

 

Nun noch ein kleiner Hinweis. Das alles geht auch mit dem Taschenbuch, aber das scheint sich nach eurem Distributoren zu richten.

Nova hat das nicht von allein in zehn Raster aufgeteilt, aber als ich sie anschrieb, haben sie das bei Amazon für mich erledigt. Ich selbst durfte das laut Amazon nämlich nicht.

Bei BoD versuchte ich dasselbe. Amazon sagte, das muss BoD machen, die hingegen sagten, sie können das nicht. Nun gut. Ich habe gehört man soll es einfach immer wieder bei Amazon versuchen, denn da sitzen oft andere Mitarbeiter mit unterschiedlicher Auskunft, aber das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

 

So. Nun ist meine Schatztruhe erstmal leer. Nehmt euch alles von der Wäscheleine, was zu euch passt und euch gefällt und teilt dies wiederum mit anderen Autoren, die dieses Wissen ebenfalls benötigen. Für gemeinsamen Erfolg unserer Bücher 😊

Kommentar schreiben

Kommentare: 0